Meine Werkstatt

Meine Werkstatt befindet sich im Herzen der Meckenheimer-Altstadt in einem alten Bauernhaus (Merler Straße 4).
Freitags von 14.30 – 18.00 Uhr und Samstags 10.00 – 14.00 Uhr kann man mich auch gerne besuchen und sich dabei meine neuesten Kreationen in meinem Ausstellungsraum ansehen und erwerben.
Falls Ihnen die Öffnungszeiten nicht zusagen sollten, können Sie mich auch gerne anrufen um einen anderen Termin zu vereinbaren, oder Sie kommen einfach auf gut Glück vorbei und klingeln.

Keramik, so wird’s gemacht!

Die Entstehung eines jeden meiner Keramikprodukte dauert im Schnitt 2 Wochen und durchläuft verschiedene Phasen.

Die erste Phase ist die Formgebung. Hierbei wird der Ton entweder freihand auf der Töpferscheibe gedreht oder von Hand geformt.

Daraufhin folgt eine Trockenphase von ungefähr einem Tag.

Das nun lederharte Gefäß wird dann auf der Töpferscheibe abgedreht und je nach Bedarf mit handgezogenen Henkeln versehen.

Darauf folgt eine längere Trockenphase, von circa einer Woche, bis der Ton in einem knochentrockenen Zustand ist.

Nun erfolgt der erste Brand. Dieser sogenannte Schrühbrand beträgt in etwa 850°C und dauert in der Regel 24 Stunden.

Nachdem die Scherben (geschrühte Tonware) abgekühlt sind, werden sie glasiert und zum zweiten Mal, diesmal bei ca. 1245°C, gebrannt. Da der Glasurbrand erheblich heißer verläuft als der Schrühbrand, muss man nun etwas Geduld aufbringen, bis man den Ofen nach ca. 1 ½ Tagen endlich öffnen und das fertige Gefäß bewundern kann.